PRO LEICHTES LERNEN: Nachhilfe, Schülerhilfe und Lerntherapie in Limburg.
Wir sind für Sie da: Telefon (0 64 31) 4 36 84

Über uns

Ralph hat Angst sich gegen seine Kameraden durchzusetzen

Ralph ist 8 Jahre alt und geht in die 2. Klasse der Grundschule. Seine Eltern sind ratlos, weil er in der Schule emotional und sozial nicht zurecht kommt. Seine Mitschüler ärgern ihn laufend, er wehrt sich nicht, nimmt die Opferposition ein, lässt alles mit sich anstellen. Jeden Tag kommen erneut Meldungen aus der Schule wie: sein Ranzen ist verschwunden, ein Mitschüler schlägt ihm ins Gesicht, seine Brotdose wurde im Mülleimer gefunden und dann noch das Schlimmste, er machte sich in die Hose, weil er sich nicht traute während eines Tests auf die Toilette zu gehen.

Sein Verhalten war von absoluter Angst geprägt. Das gute Zureden von Seiten der Eltern und Lehrer, er solle sich doch mal endlich gegen seine Klassenkameraden wehren und durchsetzen half leider gar nicht. Diese Alarmsignale wurden von den Eltern zum Anlass genommen, sich außerschulische pädagogische Hilfe bei mir zu suchen.

Als sich die Mutter mit Ralph bei mir vorstellte, beruhigte ich sie erst einmal und machte ihr klar, dass sich Ralphs Verhalten nicht nur durch Reden verändern würde. Wir vereinbarten einige Termine, um die Problematik eingehender besprechen und betrachten zu können. In der ersten Sitzung versuchte ich mit Ralph über seine Situation zu sprechen, doch er war so introvertiert, dass Reden nicht wirklich half. Wir einigten uns darauf, dass wir mit dem Muskeltest weiterarbeiten und nur sein Körper antworten müsste. Das fand Ralph sehr amüsant und ließ sich darauf ein. Wir entdeckten über kinesiologische Balancen seine wirklichen Stressoren, die gar nichts mit den Klassenkameraden zu tun hatten und lösten seine Blockaden auf. Heute ist Ralph viel selbstbewusster und selbstsicherer. Er kann sich wehren und sagt heute auch mal seine Meinung, wenn er gefragt wird.

Die emotionale Stressreduzierung hat ihm sehr gut getan und durch die Unterstützung von Bachblüten erreichten wir, dass Ralph wieder ohne Angst in die Schule geht. Heute ist er ein aufgewecktes Kerlchen, besucht unsere Institution 2 mal in der Woche, um intensiv an seinem Rechtschreibproblem zu arbeiten. Wenn ich ihn treffe, lacht er mich an und fragt, wann er mal wieder kommen darf, um seine Muskeln spielen zu lassen. Ich sagte: “Wenn du mich brauchst jederzeit.”

Ralph, 8 Jahre alt
Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzhinweise
Ok, einverstanden!